getriebe

Prozesse

Aus der LEAN-Produktion hat PPM das LEAN-Development entwickelt, dabei haben wir die 5 LEAN-Prinzipien
- Wert für den Kunden definieren
- Wertstrom identifizieren
- Pull-Prinzip
- Flow-Prinzip
- Kontinuierliche Verbesserung
konsequent in die Methode Wertstromdesign eingearbeitet. Üblicherweise wird der Untersuchungsumfang definiert „Von Auftragseingang bis Übergabe an die Produktion“. Wir können ohne komplizierte Software mit einem Team Ihrer MitarbeiterInnen den Ist-Wertstrom erstellen. Über die Darstellung der Vision wird der Sollzustand erarbeitet. Ermittelt werden die unterschiedlichen Tätigkeitsarten: Haupttätigkeiten, Nebentätigkeiten und Verschwendung. Über den gesamten Wertstrom wird die benötigte Kapazität und die Durchlaufzeit optimiert. Werte von über 40% bei der Durchlaufzeitreduzierung und über 25% bei der Kapazitätsoptimierung sind nachgewiesen. Das Projektergebnis ist eine Darstellung der zukünftigen Prozessablaufs und definierte Maßnahmenpakete mit Verantwortlichen und Terminen.

PPM unterstützt Sie bei der Projektdefinition, bei der Konzeption des Soll-Prozesses und wenn gewünscht bei der Realisierung. Wir weisen die Erfolge auch an einem realen Projekt nach.

Know How Schlagworte

  • Lean Management, Lean-Production, Lean-Administration, Lean-Development
  • Produktion
    - Fertigungslayout
    - Organisationsentwicklung,
    - Gruppenarbeit, Kennzahlensysteme, Entgeltsysteme
  • Einkauf,
    - anforderungsgerechte Beschaffung
    - Make or Buy
  • Lieferprozess, Auftragsdurchlauf
  • Vertriebsprozess
  • Innovationsprozess
  • Wertstromdesign
  • Liquiditätsmanagement, Working-Capital-Analyse/Optimierung
  • Prozesskostenrechnung, Process Flow Management, Cash-Flow Simulation