getriebe

Markt

Das richtige Produkt entsteht dann, wenn klar ist, wer es kaufen soll, was er damit macht und wieviel er bereit ist, dafür zu bezahlen. Das „richtige Produkt“ entwickeln bedeutet Effektivität (im Unterschied zu Effizienz, darauf wird üblicherweise Wert gelegt). Aus vielen Projekten hat PPM spezielles Knowhow entwickelt, um mögliche Kunden zu spezifizieren, die Kundenforderungen zu ermitteln und zu priorisieren und in Gestaltungsleitlinien für die Entwicklung umzusetzen. Meistens sind die Daten im Haus vorhanden, es geht darum, diese für die Entwicklung verständlich und umsetzbar aufzubereiten und zu vermitteln. Den Input muß maßgeblich der Vertrieb bringen: wieviele Produkte mit welcher Ausstattung zu welchem Preis werden verkauft? Wir können diese Informationen mit dem Vertrieb gemeinsam erstellen, ein Lastenheft formulieren. Dafür verwenden wir auch Elemente aus der Methode QFD und passen diese auf Ihre speziellen Bedürfnisse an.

Im Kundennutzen-Preis-Portfolio wird die Produkt- und Marktstrategie abgestimmt und mit der Unternehmensstrategie abgeglichen.
Wir erstellen mit Ihren Mitarbeitern Anforderungen an die Variantenstruktur, Vorgaben für Baureihen und Baukästen werden zusammengestellt.
Wir ermitteln Handlungsbedarfe und Differenzierungschancen, dabei können auch USP’s erarbeitet werden.
Falls die potenziellen Kunden noch nicht oder nicht mehr bekannt sind, erstellen wir mit Ihrem Vertrieb Maßnahmen, um an die Kunden ranzukommen.
Gemeinsam mit den anderen beteiligten Abteilungen erstellen wir ein konsensfähiges Pflichtenheft, damit kann dann das richtige Produkt richtig entwickelt werden.

Know How Schlagworte

  • Produktmarketing
    - Märkte, Analyse, Definition
    - Wettbewerber
    - Marktzugang
    -Produktpositionierung
  • QFD
  • Ableitung von Gestaltungsleitlinien für die Produktentwicklung
  • Produktstrategie, Vertriebsstrategie, Maßnahmenentwicklung